Fairlady Z

Hersteller
DATSUN
Typ
240Z
Baujahr
1972
Werkscode
HL S30
Modellgeneration
2
Bauweise
Sportwagen
Hubraum
2.4 Liter
Zylinder
6
Leistung in kW
96
Leistung in PS
130
Farbe
Blau
Farbe Herstellerbezeichnung/-code
´Grigio Impeccabile´ metallic - Code 595/A
Über mein Auto - alles Wissenswerte zum Fahrzeug

Zweite Serie des ersten Modells: Der Wagen kam aus Californien (Nähe LA) und wurde vom Vorbesitzer in eher mäßiger Qualität restauriert (siehe Servicebericht 05-08/2013). Das Sportwagen-Coupé wurde in 12/2012 von einem Händler in den Niederlanden erworben und ist seitdem in meinen Besitz (Überführung 01/2013, Zulassung/H-Gutachten 08/2013).
Der 240Z wurde 1969-1973 angeboten. In den vier Jahren gab es zwei Serien-Ausführungen, wobei die seltenere erste Serie z.B. Entlüftungsschlitze im unteren Teil der Heckklappe hat/te und vertikale Heizdrähte in der Heckscheibe.
Die 'Fairlady' wurde von Nissan hauptsächlich exportiert nachdem sie auf der Motorshow in Tokio 1969 erstmals vorgestellt worden war.
Bei der Gestaltung ist zum Teil die Hilfe vom Designer Graf Albrecht Goertz durch alte Entwürfe eingeflossen, da er vor der Entstehung und Vermarktung des 240Z bis 1965 als Berater bei Nissan tätig war. Dieser Original-, bzw. Ur-Z samt der (ZX-)Folgemodelle begründet die weltweit erfolgreichste und am meisten verkaufte Sportwagen-Serie, die lediglich vom Porsche 911 geknackt werden kann.
Der damalige Nissan-Chef war Musical-Fan, wodurch der Spitzname 'Fairlady' entstand. Der damalige US-Chef wiederum bestand (für den größten Nissan-Markt) aber auf einen anderen 'männlicheren' Namen (als Fairlady Z), so dass dann als DATSUN 240Z mehrere Erfolge bei der Rallye Monte Carlo und der East African Safari eingefahren wurden.

Die hauptsächlich für den Export aufgenommene Marke DATSUN wurde vom Hersteller Nissan Anfang bis Mitte der 1980'er fallen gelassen, so dass auch in Japan selbst keine DATSUN mehr verkauft wurden - alle Modelle wurden in Nissan umbenannt.
Ab Mitte des Jahres 2013 wurden von Nissan wieder neue Kleinwagenmodelle als DATSUN GO und GO+ vorgestellt. Der Verkauf begann ab 2014 in sogenannten Schwellenländern Asiens (Indien, Indonesien) und Osteuropa (Russland). Die Marke DATSUN wurde nach erneuter Änderung der Strategie im April 2022 nun endgültig eingestellt und die Werke des GO/+ geschlossen.

Zwischen 2000 (300ZX/Z32) und 2005 (350Z/Z33) gab es keine Z-Sportwagen bei Nissan zu kaufen.
Der weltweit angebotene 370Z (Z34) wurde 2020 eingestellt, welches zuvor schon in 2019 angekündigt wurde.
Ein Nachfolger des Sportwagenmodell wurde Mitte 2021 in New York als Nissan Z vorgestellt und bis zum Start der Produktion (ausschließlich im japanischen Werk Tochigi) Mitte 2022 wurde aufgrund der Motorleistung auch teilweise über die Bezeichnung 400Z spekuliert. Neben der Vermarktung in Japan wird der Nissan Z ab Spätsommer/Herbst'22 auch in den USA angeboten, wie anfangs auch beim 240Z.
Der 240Z wurde erst kurz vor dem Modellwechsel 1973 nach Europa importiert (nur 300 Stück in Deutschland).
Der neue Nissan Z ist bislang nicht für Europa vorgesehen.

Höchstgeschwindigkeit: 205 km/h

Hinweis:
Für nicht angemeldete Benutzer werden keine weiteren technischen Daten, Details, Ausstattungsmerkmale und Fahrzeugbilder von diesem DATSUN angezeigt.
Also einfach anmelden oder registrieren.

Service Reports zum Fahrzeug

Service Report Art der Arbeiten
240Z - Kurzbewertung TCE'22 Gutachten/Wertgutachten
Neue Aussenspiegel + HU/AU Modifikation Optik